271855_1975794114540_1233705952_32052083_8235966_o.jpg

Links- und Rechtsradikale in obskurem Bündnis geeint

Die äußerste Linke und die Rechte waren sich in Deutschland schon immer näher, als sie sich eingestehen wollten. Für Samstag hatten sie zu einer gemeinsamen Demonstration vor dem Schloss Bellevue aufgerufen - und werden dabei von linken Bundestagsabgeordneten unterstützt.

Von Christian Bommarius

Deutschland hat eine neue Friedensbewegung. Sie besteht aus zusehends verwitternden Teilen der alten Friedensbewegung, die – von akuter Auszehrung bedroht – ihren Nachwuchs unter „Rechtspopulisten, Nationalisten, Verschwörungstheoretikern und Antisemiten“ (Bundesvorstand der Links-Partei) findet. Dieses obskure Bündnis, in dem angebliche Friedenssehnsucht, Kapitalismuskritik und Rassismus zusammenschäumen, hat an diesem Wochenende vor dem Amtssitz des Bundespräsidenten öffentliche Premiere.

Weiterlesen bei "Berliner Zeitung".

 

Andrej Hunko, MdB 2017