Im Würgegriff der Kleptokraten

Written by Büro Andrej Hunko on .

Während der Schweinegrippen-„Pandemie“ vor gut zehn Jahren kam es zu einem „gigantischen Raubzug mit Impfstoffen“, als, wie der Linkspartei-Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko kritisiert, „etwa 40 Milliarden Euro in die Kassen der Impfstoffhersteller geflossen sind, obwohl es sich bei der Schweinegrippe um eine besonders milde Form einer jährlichen Influenza handelte“.

Weiterlesen auf rubikon.news

Tags: Finanzhilfen, Impfung, Sozialstaat

Print