Fragen von Andrej Hunko an die Bundesregierung

Schriftliche Frage zu von „GPS-Störaktionen“ betroffene Bundeswehrangehörige bei NATO-Manövern in Norwegen

Written on . Posted in Fragen an die Bundesregierung

Inwiefern bzw. in welchem Umfang waren auch deutsche Soldaten bei ihrer Teilnahme an NATOManövern in Norwegen (vermutlich ist „Trident Juncture“ gemeint) von „GPS-Störaktionen“ betroffen, die von der Regierung Norwegens Russland zugeschrieben werden („Norway says it has proof Russia messed with GPS signals during recent NATO exercises“, Reuters vom 19. März 2019), wozu als Beweismittel „elektronische Aufzeichnungen“ der Signale genannt werden, und welche genaueren technischen Angaben kann die Bundesregierung zur angeblich zweifelsfreien Attribuierung der Störung machen (bitte dafür die Beweismittel Norwegens, die jetzt von der russischen Regierung wohlwollend geprüft werden, erläutern)?

Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Peter Tauber vom 4. April 2019:

Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse über eine Betroffenheit deutscher Soldaten durch GPS-Störungen im Rahmen von NATO-Manövern in Norwegen vor.

Drucksache 19/9360

Print