logo die linke 530x168
Left Party of Germany

  • Ukraineveranstaltung in Hamburg

Ukraineveranstaltung in Hamburg

Title:
Ukraineveranstaltung in Hamburg
When:
Wed, 1. June 2016, 19.30 Uhr
Category:
Infoveranstaltung / Diskussion

Description

Das Massaker im Gewerkschaftshaus von Odessa am 2.Mai 2014

Am 2. Mai 2014 hatte ein Mob von ukrainischen Faschisten und Nationalisten Oppositionelle und GewerkschafterInnen durch das Zentrum der Hafenstadt gejagt, von denen viele schließlich in das Gewerkschaftshaus von Odessa im Zentrum flüchteten. Der Mob zündete das Gewerkschaftshaus mit Molotowcocktails an und attackierte die darin Schutz suchenden Menschen. Über 46 Menschen starben, 50 Weitere sind bis heute verschwunden, mehr als 200 Menschen wurden verletzt.

Menschen sprangen aus dem ersten, dem zweiten, dem dritten und vierten Stock, um den Flammen und Verfolgern zu entkommen. Wer den Sprung überlebte, wurde von Nationalisten und Faschisten getreten, misshandelt oder erschlagen. Diejenigen, die sich dann noch bewegen konnten, wurden durch einen Korridor getrieben und erneut geschlagen und misshandelt und zum Teil von der Polizei festgenommen. Die Regierung und die ukrainische Justiz haben bis heute nichts unternommen, um das Massaker aufzuklären. Selbst durch filmische Dokumentationen überführte Akteure blieben straflos.

Auf der Veranstaltung werden drei "Mütter des 2. Mai“, MdB Andrej Hunko und MdHB Martin Dolzer (DIE LINKE) sowie Rolf Becker (Schauspieler) über das Massaker, die Hintergründe sowie Möglichkeiten der Aufarbeitung diskutieren.

Zudem wird eine historische Einordnung sowie Analyse der putschartigen Ereignisse auf dem Maidan vorgenommen, an denen Faschisten maßgeblich beteiligt waren - sowie die Beteiligung von europäischen und US-amerikanischen Akteuren daran skizziert. Seitdem sind die Menschen in der Ukraine mit einer zugespitzt neoliberalen Politik, Menschenrechtsverletzungen, der Einschränkung der Presse - und Meinungsfreiheit und Verbrechen durch - in staatliche Strukturen eingebundene - rechtsradikale Gruppierungen konfrontiert.

ReferentInnen: Drei Aktivistinnen der ukrainischen NGO "Mütter des 2. Mai" Andrej Hunko, Mitglied des Deutschen Bundestages Martin Dolzer, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft Rolf Becker, Schauspieler

Veranstalter: Bündnis zur Aufarbeitung des Massakers von Odessa

Zeit: 01.06.2016 um 19:30 Uhr

Ort: Universität Hamburg (ehem. HWP), Von Melle Park 9, Hörsaal