Praktikumsberichte

Lars über seine Zeit in Berlin

Verfasst am . Veröffentlicht in Praktikum

Ich habe vom 25.06. bis zum 29.06.2012 ein leider zu kurzes Praktikum in Andrej Hunkos Bundestagsbüro in Berlin gemacht, weil ich neugierig war, wie eigentlich ein Abgeordneter arbeitet. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde wurde mir enttäuschenderweise gesagt, dass der Andrej erst am Mittwochabend ankommt. Danach mussten wir zur einer Mitarbeitersitzung und der Sitzung der AG Europa.

Am Dienstag saß ich schon im Reichstaggebäude bei den hohen "Tieren" der Partei - sprich Herrn Gysi und Frau Wagenknecht. Zuvor war eine Sitzung des Arbeitskreis V (Internationale Politik), in der die bolivianische Anti-Korruptions- und Transparenz- Ministerin von der Lage in ihrem Land erzählte. Danach war dann die Fraktionssitzung, wo ich alle anderen Abgeordneten sah.

Der Mittwoch war ein sehr schöner Tag, da ich auch endlich im Plenarsaal (natürlich auf der Besuchertribüne) sitzen durfte und mir die Reden von Frau Merkel und den anderen anhören konnte. Doch leider begann es dann, dass ich mich nur noch verlief.

Ein netter Tipp an die zukünftigen Praktikanten: Schämt euch nicht, wenn ihr euch verlauft, denn alles sieht so gleich aus.

Ein Paradebeispiel von mir war, dass ich, auch am Mittwoch, zum Europaausschuss wollte und ich ihn erst nach ungefähr einer halben Stunde fand (zwischendurch fand ich mich in der Tiefgarage und hinter dem Adler im Plenarsaal wieder…).

Am Abend fand dann das Sommerfest statt, wo alle aus dem Büro waren (Anna, Jan, René, Matthias und die Stipendiatin, die mir auch viel geholfen hat) und ein Fußballspiel sahen. Währenddessen hatte ich mir dann die Gelegenheit geschnappt, Fotos mit Gysi und mir und ein paar anderen zu machen.

Am selben Abend lernte ich auch den Andrej endlich kennen.

Donnerstag war schon eher ein ruhiger Tag. Ich war da bei der AG „Infrastruktur und Haushalt“ und bei ein paar Plenarsaalsitzungen.

Freitag kam leider dann der Abschied.

Doch zuvor hat Die Linke beschlossen, bei einer Demonstration gegen den ESM und Fiskalpakt ein paar Wörter zu sagen. Der Andrej nahm mich zu der Demo mit, aber er blieb nicht sehr lange. Wir verabschiedeten uns voneinander und gingen unserer Wege.

Mir hat das kurze Praktikum sehr viel Spaß gemacht und mir einen Einblick in den Bundestag gezeigt. Ein Praktikum in Herrn Hunkos Büro ist sehr empfehlenswert, da die Kollegen sehr nett und hilfsbereit sind und der Andrej ein guter ,,Chef" ist. 

Lars

 




 

 

 

 

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

 

 

 

Drucken