"Datenkrake Europol": Linke kritisiert Ausbau der europäischen Polizeibehörde

Verfasst von Büro Andrej Hunko am . Veröffentlicht in Pressespiegel

"Die Linke sieht die Absichten kritisch: Es spreche nichts gegen eine grenzüberschreitende Koordinierung bei Terroranschlägen, sagte der europapolitische Sprecher der Linken-Fraktion, Andrej Hunko, zu AFP. 'Mit dem Ausbau des noch jungen Anti-Terrorzentrums macht sich die Polizeiagentur Europol jedoch zusehends unersetzlich. Faktisch entsteht dadurch eine zentralisierte EU-Kriminalpolizei.'"

Weiterlesen auf donaukurier.de

Tags: Europol, Daten

Drucken