Mit Drohnen sichten statt mit Schiffen retten

Verfasst von Büro Andrej Hunko am . Veröffentlicht in Pressespiegel

"Die Opposition kritisierte die Entwicklung bei "Sophia" scharf. Der Abzug der Schiffe 'verschärft die Situation der Geflüchteten', meint Linken-Politiker Hunko. 'Wir fordern deshalb eine zivile EU-Mission zur Seenotrettung.' Um Menschen in Seenot zu finden, könnten auch zivile Drohnen eingesetzt werden. 'Eine militärische Drohnenjagd auf Schleuser ist jedoch völlig unsinnig', so Hunko, 'denn diese sind bekanntlich gar nicht auf dem Mittelmeer unterwegs.'"

Weiterlesen auf spiegel.de

Tags: Mittelmeer, Seenotrettung

Drucken