Andrej Hunko zu Gast bei "Wohlstandsneurotiker - der Podcast"

Dies ist der zweite, der längere Teil eines Gesprächs mit Andrej Hunko, Mitglied der Partei „die LINKE“ und Europapolitiker. Wir möchten diese sinnbildliche Weltreise als Angebot verstanden wissen. Als Angebot, sich einen groben Überblick des geopolitischen Weltgeschehens zu machen.

https://youtu.be/Lvx8h5dJMWk?si=dZhWxJdBwpQnCIOF

Erster Teil des Gesprächs:

Zum ersten Teil des Gesprächs geht es hier

Dieses Gespräch ist relativ vollgepackt mit unterschiedlichen Themen, die – das liegt in der Natur der Sache – nicht bis ins Detail ausgeleuchtet, zumindest aber nach vollziehbar - das war jedenfalls unser Ansatz – angerissen werden können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir die Entstehung des aktuellen Ukraine-Krieges besprechen und uns danach Fragen der Geopolitik widmen, wobei der Schwerpunkt auf der multipolaren Weltordnung liegt, deren Realisierung sich mehr und mehr abzeichnet.

Das Gespräch eignet sich für Menschen, die sich mit den hier besprochenen Themen bisher nicht oder wenig auseinandergesetzt haben. Aber auch Fortgeschrittene und gut Informierte Leute können vielleicht das eine oder andere entdecken, was sie bisher nicht wussten oder aus eher anderer Perspektive wahrgenommen haben.

Wir sind froh, mit Andrej Hunko einen Kenner internationaler Politik für dieses Gespräch gewonnen zu haben.

Mit Andrej Hunko und Tom J. Wellbrock

Inhalt:

01:30 Die aktuelle Situation in der Ukraine

06:00 Rückblick auf den Beginn des aktuellen Ukraine-Krieges

31:30 Vom lokalen Konflikt zur globalen Krise

39:00 Minsk II

47:00 Selenskyj

50:00 Schlüsselländer

57:00 China

01:09:00 Niger

01:24:00 BRICS+

01:35:30 Fazit