logo die linke 530x168

Andrej Hunko fährt für die OSZE zur Wahlbeobachtung nach Russland

Der europapolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag Andrej Hunko wird die Präsidentschaftswahl am kommenden Sonntag in Russland zusammen mit 52 weiteren Abgeordneten der parlamentarischen Versammlung im Rahmen der OSZE-Wahlbeobachtungsmission beobachten. Insgesamt werden mehr als 1000 internationale WahlbeobachterInnen in Russland erwartet.

Am Freitag und Samstag wird es in Moskau Gespräche mit den Kandidatinnen und Kandidaten, der obersten Wahlbehörde, Medien- und zivilgesellschaftlichen VertreterInnen geben, am Sonntag steht die Beobachtung der Stimmabgabe auf der Tagesordnung. Am Montag, 14.30 Uhr, Moskauer Zeit, findet die Pressekonferenz statt.

„Ich möchte mir ein Bild der politischen Situation rund um die Präsidentschaftswahl machen, die ich in der Region Moskau beobachten werde. Ich hoffe auf einen transparenten, fairen und vor allem auch friedlichen Verlauf“, so Andrej Hunko.

Drucken